Gelände-Ordnung

 

§1 Die Gelände-Ordnung wird durch Betreten des Geländes anerkannt.

§2 Der Veranstalter hat von Beginn des Aufbaus bis Ende des Abbaus Hausrecht auf dem gesamten Gelände.

§3 Den Anweisungen des Dienst- und Sicherheitspersonals ist jederzeit unverzüglich und in vollem Umfang (und ohne Diskussion) Folge zu leisten.

§4 Das Mitbringen und Mitführen von Feuerwerkskörpern, Waffen, gefährlichen Gegenständen sowie Laserpointern ist verboten. Haustiere sind an der Leine zu führen.

§4a Das Abstellen von Fahrzeugen (auch Wohnwägen oder ähnliches) auf dem Festivalgelände ist nicht gestattet. Parkmöglichkeiten in Reichweite werden bereitgestellt.

§5 Das Dienst- und Sicherheitspersonal ist befugt, Kontrollen durchzuführen.

§6 Das Belästigen, Stören oder Behindern anderer Gäste, des Dienst- und Sicherheitspersonals und der Künstler ist nicht gestattet.

§7 Der Zutritt zur Bühne, zum Backstage-Bereich, zu sonstigen abgesperrten oder gekennzeichneten Bereichen und zu den Arbeitsbereichen der Stände und des DRK ist nur befugtem Personal gestattet.

§8 Während Auf-, Um- und Abbau-Arbeiten auf dem nicht abgesperrten Teil des Geländes ist ein Sicherheitsabstand einzuhalten.

§9 Bei Nichtbeachtung der Festival- und Platz-Ordnung erfolgt ein Platzverweis.Der Veranstalter behält sich weitere juristische Maßnahmen vor. Betroffene Personen haben das Gelände unverzüglich und ruhig zu verlassen.

§10 Auf dem Zeltplatz gilt zusätzlich eine Zelt-Ordnung.

Veranstalter : Förderkreis Kultur regional e.V.